So funktioniert Ihre Solarstromanlage


Das Prinzip der Photovoltaik

Wer tut hier was?

Durch die Photonen aus dem Licht der Sonne werden Elektronen in den einzelnen Siliziumzellen eines Solarmoduls freigesetzt – es entsteht Gleichstrom. Schon das Tageslicht liefert genug Energie zur Stromerzeugung. Diesen Effekt nennt man Photovoltaik (zusammengesetzt aus dem griechischen „Phos“ für Licht und dem Namen des italienischen Physikers Alessandro Volta).

Der Wechselrichter – das Herz einer Solarstromanlage – wandelt den Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom. Hierfür wird der jeweilige Wechselrichter entsprechend der Leistungsfähigkeit und der Anzahl der Solarmodule ausgewählt.

Ein zusätzlicher Einspeisezähler summiert die durch Ihre Solarstromanlage erzeugte Energie in Kilowattstunden.

Wichtig: bei günstiger Dach- ausrichtung bezahlt sich Ihre Solarstromanlage von selbst!

Der Solarrechner – wieviel verdiene ich mit meinem Dach?